Navigation

Aktuelles

Hello Members and British Bike Riders!

Deutschland hat seit kurzem eine neue Ost/ West Zusammenführung! Es geht um die Kfz. Hauptuntersuchung nach Paragraph 1. Die Teilung unsers Landes in T.Ü.V und DEKRA wird Mitte März aufgehoben. Bisher waren die 1er Untersuchungen in den alten Bundesländern nur dem T.Ü.V vorbehalten. In den neuen Ländern hatte die DEKRA das Recht der ersten Nacht. Der Bundesrat hat die Monopolstellung der beiden Institutionen in Ost und West nun endlich gesetzlich gekippt. Seit Mitte März dürfen alle Kfz Prüforganisationen, wie F.Ü.K / K.Ü.S und andere, Ein - Aus - und Umbauten/ Gespanne etc., Prüfen, Abnehmen und Eintragen. Kompliment! Manchmal kriegen unsere Politiker ja doch was Vernünftiges zusammen. Ist zwar nichts Weltbewegendes, aber immerhin! Ein Vorteil für Leute in ländlichen Gebieten, die nicht mal eben um die " Ecke " herum, eine DEKRA oder T.Ü.V. Station haben.

Und dies hier ist soeben bei mir eingetrudelt: Für Clubkameraden, die am 11.4. in Einbeck, oder in der Nähe verweilen, wäre es vielleicht interessant: Am Donnerstag, den11. April 019 um 19:00 Uhr im PS.SPEICHER! Dort erzählt ein Herr Achtermann von einem Abenteuer mit Hindernissen unter dem Motto: Vater und Tochter auf einer Royal Enfield Bullet 350 durch Nepal Er hat damit seinen Traum verwirklicht, das sogenannte "Dach der Welt" zu sehen. Unterwegs waren die Beiden auf einer Royal Enfield Bullet 350. Die Tour begann in Katmandu, dann ging es in Richtung Pokhara in Zentralnepal, von dort weiter zur indischen Grenze nach Lumbini, der Geburtsstätte Buddhas, so war zumindest der Plan. Nicht nur die Landschaften waren beeindruckend, auch die Begegnungen mit Einheimischen und die abenteuerlichen Straßenverhältnisse, mittelschweres Gelände mit unzähligen Schlaglöchern und Spurrillen.

Es geht in Richtung Westen, die Straße schlängelt sich durch eine grandiose Berglandschaft, der Tacho zeigt erstmals Bereiche um die 80 km/h. Es war wahrlich eine Reise mit Hindernissen, es gab einen Unfall und einige Pannen, doch davon wird Sven Achtermann gerne selbst berichten. Seit Ende Februar hat der Wettergott die 019er Motorradsaison quasi eröffnet. Sonnenschein, wolkenloser Himmel, Temperaturen um die 0 Grad und mehr, lockte an manchen Tagen unzählige Motorradfahrer auf die Straßen. Zumindest die, die ihr Fahrzeug schon bewegen dürfen. Es wundert, wie viele das sind, die hier im Westen der Republik, schon mit ihren Motorrädern unterwegs sind. Da bleibt nur zu hoffen, dass es so bleibt! (Danach kam dann die Regenzeit, die bei uns im Münsterland soeben vorbei ist 23.3. ww) Freunde, wenn ihr in unsere Veranstaltungsübersicht schaut, dann denkt daran, der CBBC lebt auch davon, dass die Clubveranstaltungen rege besucht werden.

Die Ausrichter dieser Events freuen sich über jeden Besucher oder Teilnehmer. Das wär's dann wieder für diese Info Ausgabe.

Mit den besten kameradschaftlichen Grüßen: Euer CBBC – Vorsitzender!

P.S.: Und wie immer, Wunsch an jeden bei allen Ausritten: " Immer Öl im Tank oder in der Wanne, Immer Druck auf dem Kolben, und vor allen Dingen, Kopf oben Gummi unten."