Navigation

Aktuelles vom Präsi

Hallo Members,

der Tannenbaum ist abgeschmückt und die Weihnachts-Deko ist wieder im Keller verstaut. Es ist Anfang Januar und der Alltag hat uns wieder. Wir sind gut ins neue Jahr gekommen. und das Gleiche hoffe ich auch von Euch. Daher wünsche ich Allen ein frohes neues Jahr verbunden mit Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. Und natürlich auch viele schöne und pannenfreie Kilometer und Meilen auf euren "Lady's" in der neuen Saison.

Wie unser Redakteur Martin schon in der letzten Info geschrieben hat, hatten wir Ende 2022 noch großen Ärger wegen einer "Copyright" -Verletzung. In einer Treffen-Einladung war ein Falk-Kartenausschnitt verwendet worden, wofür wir keine Lizenz zur Veröffentlich- ung hatten. Außerdem fehlte die Quellenangabe 'Falk-Verlag'. In dieser Sache bekam ich Post von einer Hamburger RA-Kanzlei, die im Auftrag der Fa. MAIRDUMONT (Inhaber der Rechte es ehemaligen FALK-Verlag) handelte. In diesem Brief wurde uns unser Fehlverhalten mitgeteilt. Neben einer Unterlassungs- und einer Verpflichtungserklärung wurden uns auch gleich die Kosten für die Fa. MAIRDUMONT mitgeteilt. Zu zahlen sind an Lizenzgebühren € 500,00 und für die nicht vorhandene Quellenangabe nochmal € 500,00. Dazu kam gleich die Rechnung der Hamburger Kanzlei - € 973,66. Also insgesamt €1.973,66 -- zahlbar inner- halb einer Woche ...puhhhh!!

Da wir ein paar Tage unterwegs waren, hatte ich den Brief erst Freitagsabend gelesen. Den kompletten Samstag habe ich dann damit verbracht, die Vorstandskollegen zu infor- mieren und jeden zu fragen, wie wir darauf reagieren sollten. Es gab zwei Meinungen: "alles zahlen und schnell vergessen" oder "mit einem eigenen Rechtsbeistand" dagegen an- gehen! Bei einer RA-Kanzlei (mit Fachbereich Urheber- & Medienrecht) in Münster hatte ich mir telefonisch eine Rechsberatung eingeholt. Der Fachanwalt sagte mir, dass diese Klage- verfahren häufig vorkommen und in den meisten Fällen ist die gegnerische Partei mit weniger Geld einverstanden. Er entwarf ein Schreiben für die gegnerische Kanzlei welches € 500,00 für den Verlag und ca. 1/3 des Rechnungsbetrages der Hamburger Kanzlei vor sah. Dieses Schreiben vermittelte uns ein gutes Resultat hinterher und im Vorstand waren wir uns alle einig, gegen diesen Mahnbescheid anzugehen.

Somit wurde die Kanzlei von mir damit beauf- tragt. Wir wußten aber auch, dass die eigenen Anwalts-Stunden einiges kosten werden – aber wir waren uns auch einig, dass man solche Mahnbescheide nicht einfach hinnehmen sollte! Zwischen den RA's wurde dann telefonisch - auf dem 'kleinen Dienstweg' und kostensparend - Beträge von jeweils € 500,00 für den Verlag und für die Hamburger Kanzlei vereinbart. Wir Waren einstimmig im Vorstand damit einverstanden. Die Rechnungen unserer Kanzlei beliefen sich dann auf insgesamt € 942,58. Summasumarum .. € 31,08 gespart! Trotz des vielen Zeitaufwandes und und der erheblichen Kosten für die Clubkasse, waren wir hinterher froh, diesen Schritt gemacht zu haben - wie schon gesagt, man sollte nicht einfach alles so hin- ehmen! Da ich eine Unterlassungserklärung unterschrieben hatte, mußten sämtliche auf unserer Web-Seite online gestellen Infos durchgeschaut und Seiten mit dem Kartenaus- schnitt schnellstens entfernt werden.

Ein großes Dankeschön an unseren Web-Master Bernd Eis und unseren Redakteur Martin; die Beiden haben dies sofort akribisch erledigt. Wie Martin schon in der letzten Info geschrieben hat - bitte keine Kartenausschnitte mehr ver- wenden und bei Bildern, die jemand anderer gemacht hat und in der Info veröffentlicht werden sollen, immer das Einverständnis einholen und die Quelle/Fotografen benennen. Einige mögen es schon bemerkt haben. Seit Ende Dezember kann von unserer CBBC-Webseite das BRITBIKEFORUM.de nicht mehr erreicht werden. Der Link dahin wurde von uns aus entfernt. Warum - weshalb ? Das BRITBIKEFORUM war mal bis vor ca. 20 Jahren ein CBBC-Forum. Unser damaliger Redakteur hat da daraus aber eine eigenständige Domäne gemacht. Er ist seitdem der alleinige Betreiber und Webmaster. Mittlerweile hat dieses ehemalige Mitglied den Club verlassen.

Dieses Forum steht daher seit dieser Zeit nicht mehr unter dem Dach des CBBC. Wenn man es aufgerufen hat, erschien immer noch in der obersten Zeile unser Clublogo. Im BRIT...Forum fand man kein Impressum, keine AGB und keine Datenschutzerklärung, die aber zwingend nach den Rechtsvorlagen vorhanden sein müssen. Damit uns keine RA-Kanzlei wieder einen bösen Brief schreiben kann, habe ich veranlasst, das unser Club-Logo in dem Forum entfernt wird und an-schließend auch der Link dahin gelöscht wird. Wenn der Betreiber seine Hausaufgaben gemacht hat - sprich Impressum etc. - eingefügt hat, werden wir das Forum wieder verlinken, so dass es von der CBBC-Seite wieder aufgerufen werden kann. Bei einer Verlinkung sind wir verpflichtet zu prüfen, ob alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten sind! Das Forum könnt ihr weiterhin erreichen unter : www.BRITBIKEFORUM.de .

So, das waren die weniger guten Neuigkeiten noch vom alten Jahr. Blicken wir nun nach vorne ins neue Jahr. Der erste Termin liegt schon in der nächsten Woche an. Manfred Ahrens hat zum 46. Gründkohlessen ins Weserbergland in sein Stammtischlokal eingeladen. Nach zwei Jahren Abstinenz werden sich hier wieder viele CBBC'ler treffen und sich das leckere Wintergemüse schmecken lassen. Christiane und ich werden dabei sein! Ob wir ordentlich Grünkohl mit Beilage verspeist haben, werdet ihr sicherlich in der nächsten Info lesen. Nutzt die ruhigen Wintertage eure Schätzchen wieder auf Vordermann zu bringen - denn das Frühjahr und der Sommer stehen vor der Tür.

See you.

Paul