Navigation

Aktuelles vom Vize

Hallo zusammen,

Als erstes wünsche ich allen einen guten Start ins neue Jahr. Ich schreibe Euch diesmal in Vertretung von Paul, weil er leider durch Krankheit verhindert ist. Auch auf diesem Wege, die besten Genesungswünsche. Ein Thema bei unserer letzten Vorstandsitzung war die Anhebung der Zuschüsse vom Club, wegen der allgemeinen Kostensteigerung von Veranstaltungen: Normale Treffen erhalten ab 2024 einen Zuschuss in Höhe von 300,00€ und Treffen mit einer Jahreshauptversammlung einen Zuschuss von 400,00€. Es werden auch Sonderveranstaltungen vom Club unterstützt. Alle diese Veranstaltungen sind so wichtig für das Club Leben, aber nicht nur die! Auf diesem Wege möchte der Vorstand sich schon mal bei allen Mitgliedern bedanken, die sich bereits jetzt schon für den Club engagieren. Ob als Veranstalter, Helfer, Unterstützer im Hintergrund oder mal Beiträge für die Info schreiben. Und auch alle, die sich bei den Stammtischen einbringen. Denn durch diese Stammtische ist ein Clubleben vorhanden.

Ich möchte auch alle motivieren, die vielleicht noch nicht so aktiv sind: es ist gar nicht so schwer. Jeder wie er kann und wie er mag. Die Info zum Beispiel lebt davon, dass man sich ein Herz nimmt und etwas zu Papier bringt, eine Geschichte, ein Erlebnis oder eine Erinnerung. Bei der nächsten Jahreshauptversammlung, am 15. Juni 2024 in Großgressingen steht die Wahl des neuen Vorsitzenden / Vorsitzende an. Mein Apell: Bitte geht mal in euch und gebt euch einen Ruck. Wir wären sehr froh, wenn sich Mitglieder von sich aus melden würden. Gerade hat uns die Kälte im Griff, und da habe ich auch nicht so richtig Lust in die Garage zu gehen, um ein wenig zu basteln. Meine Matchless G12 ist gerade weg zum Einbau einer elektronischen Zündung, da ich auch dieses Jahr noch so einiges fahren möchte, mit dem Eisenhaufen.

Ich habe aber keine Lust mehr, durch den Magneten mal wieder ausgebremst zu werden. Zuletzt auf der Hinfahrt zum 1. Mai Touringtreff 2023 in den Odenwald, wie so manche es mitbekommen haben. Meiner hatte erst 2500 km nach einer Generalüberholung bei einer Fachfirma hinter sich und trotzdem setzte die Zündung einfach aus, und das mitten auf der Autobahn. Da war nichts zu machen. Ist so eine Sache, der eine hat damit Probleme, der andere nicht, Ich merke nur, dass ich in solchen Themen immer gelassener werde. Fahre ja täglich mit dem Motorrad zur Arbeit oder zwischen Bonn und Köln, und merke schon seit längerem, dass der Verkehr „immer verrückter wird“. Da ist es gerade gut, selber gelassener zu werden. In diesem Sinne, wünsche ich uns allen für das neue Jahr, immer eine sichere Fahrt und eine gute Zeit.

Thomas